Vor ein paar Tagen habe ich an einer Temazcal Zeremonie teilgenommen. Eine Art Schwitzhütte nach indigenem Brauch hier in Mexiko.

Am Anfang, als die heißen Steine in das Innere der Schwitzhütte gebracht wurden, wurden diese reihum gesegnet und mit einer Intention in Empfang genommen.

Jeder der Teilnehmenden war irgendwann an der Reihe, eine paar der Steine zu segnen und seine/ihre Intentionen laut in die Runde zu sprechen.

Ich durfte bestimmt 5 Steine segnen und meine Intentionen teilen. Ich spürte, wie jede Intention etwas feiner und fokussierter wurde, als die vorangegangene.

Ich erlaubte mir, mehr und mehr ganz frei meine Wahrheit und Lebensfreude in die gesprochenen Worte zu legen.

Die letzte Intention, die ich in mir fand, war diese hier: „Mögen wir überrascht werden, von der Großzügigkeit des Lebens.“

Und ich wurde tatsächlich überrascht. Die Zeremonie hat mir eine Überraschung geschenkt. Sie hat eine Tür in meinem Herzen aufgestoßen, die ich bisher kaum betreten habe.

Sie hat mir einen Aspekt meiner Stimme gezeigt, nach der ich mich gleichzeitig gesehnt und doch bisher gescheut habe.

Am Ende der Zeremonie, als ich die Schutzhütte verließ, war da eine glasklare Stimme in mir. Sie sagte: „Du hast Musik in dir.“

Es war nicht einfach so ein Gedanke, wie man tausende am Tag hin und her wälzt. Nein diese Botschaft kam aus einer anderen Dimension. Sie war liebevoll und doch unumstößlich. Sie hat etwas in mir wachgerüttelt. Mich auf etwas aufmerksam gemacht, dass ich nicht über mich wusste.

Als wir alle zusammen in einem Abschlusskreis draußen um das Feuer standen und wir die Möglichkeit hatten, etwas aus unserem Prozess in der Schutzhütte mit den anderen zu teilen, wollte ich von diesem Erlebnis berichten. Ich begann zu sprechen. Doch anstatt Worte zu sprechen traten urplötzlich Tränen in meine Augen. Erst jetzt merkte ich, wie tief mich diese Botschaft berührt hatte. Ich schluchzte. Auf einmal weinte ich mit ganzem Körper.

Im Nachklang an diese Erfahrung wurde mir bewusst, dass da noch Dinge in mir schlummern, von denen ich keine Ahnung hatte, dass sie überhaupt existieren.

In uns liegt noch so viel Unentdecktes verborgen. Im Leben schlummert noch so viel Unverhofftes.

Unsere Natur ist endloses kreatives Potenzial. So oft sind wir abgelenkt von all dem, was es schon gibt und vergessen, dass dies nur ein kleiner Bruchteil von dem ist, was möglich ist, darüber hinaus zu existieren.

Das Unbekannte ist unsere größte Schaffenskraft. Erst wenn wir es nicht mehr fürchten, sondern das unendlich Unbekannte als Freund an unserer Seite wissen, kommen wir in wahre CoKreation und erleben unsere natürliche Bestimmung.

Lasst uns unseren Geist und unsere Herzen öffnen und das Grenzenlose durch unser Wesen in Erscheinung treten.

 
Photo by Billy Huynh on Unsplash

Es ist mir eine Freude, dich auf deiner Human Design Reise zu begleiten und zu inspirieren. Einen Überblick über alle Human Design Angebote bekommst du in meinem Shop. Dort findest du meine Kleingruppen-Schnuppercalls, Reading-Pakete und Onlinekurse.